Katholische Pfarrgemeinde Heilig Kreuz Darmstadt

Bereich : Gruppen
Seniorenkreis

Wir sind ein geselliger, offener Kreis, ohne feste Mitgliedschaft.

Etwa alle zwei Wochen treffen wir uns mittwochs am Nachmittag im Pfarrsaal zum Kaffeetrinken und Unterhalten, zum bunt gemischten Programm (kulturelle und religiöse Vorträge, Aktuelles und Vergangenes, Heiteres und Ernsthaftes, Singen, Spielen, Bildvorträge und vieles mehr).

Gerne sind wir auch zu beliebten Ausflugszielen in der näheren Umgebung unterwegs.

Schauen Sie doch einfach einmal bei uns vorbei - Sie sind herzlich willkommen !

 

 

 

 

Kontakt


 
Seniorenprogramm

 

Falls Sie die Termine in ein Office-Dokument einfügen möchten, so können Sie sie als sog. CSV-Datei herunterladen.
(Wenn Sie diese mit einem Programm zur Tabellen-Bearbeitung (also so etwas wie OpenOffice Calc oder MS Office Excel) öffnen, wird automatisch eine entsprechende Tabelle angelegt.)

 

 

aktuelle Termine

Ihr Browser stellt die aktuellen Termine nicht korrekt dar.
Sie können diese einsehen, indem Sie hier klicken.

 

An den Nachmittagen im Pfarrsaal von Hl. Kreuz wird Ihnen Kaffee und Kuchen serviert,
Ausnahmen entnehmen Sie bitte dem Programmteil

 
Historie

 

Senioren-Fastnacht der katholischen Innenstadt Pfarreien und allen in Feierlaune

Trink, trink, Brüderlein trink ... - bei einem Gläschen Wein, aber viel mehr Kaffee, konnten wirklich alle Sorgen zu Hause gelassen werden.

Der Chor »Jubilate« unter Leitung der genialen Ulrike Steck brachte Stimmung in den Saal und gerne wurden die alten Fastnachtlieder mitgeträllert und es wurde geschunkelt.

Eine Büttenrede in Mundart der alten Heimat fand ebenso guten Anklang wie die Vorträge zum Thema Gewichtsprobleme und gescheiterten Versuchen zu fasten (wer kennt die vielen Verlockungen nicht, das Fasten zu unterbrechen - ... aber morgen fangen wir mit der Gewichtreduzierung garantiert an...).

Herr Landskron und Frau Klappach konnten ebenfalls von den Tücken der (zu vielen) Pfunde berichten und die Hexe Kassandra plauderte gar Geheimnisse von der »Elisabethanischen Kirchenmaus« aus; 2 Herren taten kund, dass ja eigentlich »der Mann, das schwache Geschlecht« ist, die Damen staunten, dies aus dem Munde der »gestandenen Mannsbilder« zu hören (aber im Grunde wussten wir das ja schon immer ...)

Alles in allem - ein Feuerwerk an schwungvollen, lustigen, lebensnahen Reden !

Ein herzliches »Dankeschön« noch einmal an alle Mitwirkenden, den vielen fleißigen Helfern und den Besuchern aus Nah und Fern.

Gabi Grether

 

 

Fasching 2016

 

zum Vergrößern bitte hier klicken

Seniorenfastnacht der katholischen Innenstadtpfarreien am 3. Februar 2016 in Hl. Kreuz

»Kornblumenblau« wurde »Rüber zum Schmidt seiner Frau« gegangen, beim Kronenwirt (hei, dideli ha,ha,ha,ha) Rast gemacht, um dann »In Mainz am schönen Rhein« zu landen.
Der Chor Jubilate unter der Leitung von Ulrike Steck sorgte für Stimmung im gut gefüllten Gemeindesaal, Kaffee und Kräppel und ein Gläschen Wein sorgten für das leibliche Wohlergehen.
Büttenrednerinnen aus mehreren Pfarreien und ein Sketch des Hausherrn Pfr. Johannes Kleene bereicherten das närrische Programm, es wurde geschunkelt, gesungen und gelacht - helau, so feiern die Senioren Fassenacht.
Gabriele Grether

 

 

 

 

Collage Regensburg im Oktober 2015

 

zum Vergrößern bitte hier klicken

Ökumene-In-Fahrt für Menschen ab 50+ nach Regensburg vom 12. bis 15. Oktober2015

Regensburg sehen und erleben, so das Motto der diesjährigen ökumenischen 4-Tages-Fahrt, die die Ev. Matthäusgemeinde angeboten und Pfr. Andreas Schwöbel aufs Beste vorbereitet hat. Bedacht hat er alle Interessen, so wurden 4 Führungen angeboten :
das historische Regensburg, das jüdische Regensburg, Dichter in Regensburg und auch eine Brauereiführung »Gerstensaft und Lebenskraft« - im Katharinenspital und seiner Brauerei.
Die dazugehörige Bierprobe bereitete allseits viel Vergnügen, - wie man sich denken kann -, die Stimmung war großartig !
Kloster Weltenburg stand ebenfalls auf dem Besichtigungsplan, in der Klosterkirche konnten einmalig schöne Details bestaunt werden und das Abendessen in der Klosterschänke nach der Führung war herzhaft und deftig.
Eine Stunde Schifffahrt auf der Donau ging dem Klosterbesuch voraus Herz, was begehrst du mehr -
Freie Zeit zum Bummeln, Einkaufen, Fotografieren oder Erobern der Stadt nach eigenen Vorstellungen war ebenfalls gegeben an alles war gedacht -.
Die Gemeinschaft war gut, die Stimmung ebenfalls, im kommenden Jahr wird eine Fahrt auf Luthers Spuren erfolgen, garantiert ist für Jeden dann wieder ein »Schmankerl« dabei !
Gabriele Grether

 

 

 

 

 

zum Vergrößern bitte hier klicken

Rückschau : gemeinsamer Seniorennachmittag am 22. Juli 2015 in Hl. Kreuz

Am gefühlt heißesten Tag des Sommers Mitte Juli trafen sich die Senioren von Liebfrauen und Hl. Kreuz zu einer Bilderschau über die Region Valencia/Spanien.
Dr. Robert Löw berichtete über Sitten und Gebräuche der Region, gab überaus interessante Erklärungen zur Sprachenvielfalt; da dieses schöne Fleckchen Erde fast zur zweiten Heimat von ihm geworden ist, konnte er in unnachahmlicher Weise von Land und Leuten berichten.
Als zweiten Höhepunkt des Nachmittags lud er alle Gäste zum »Paella-Essen« ein !
Das reichhaltig mit besten Zutaten und ausgesuchten Gewürzen bestückte Gericht konnte alsbald geschlemmt werden !
Eisgekühlte Sangria und viel kaltes Mineralwasser ließen die enorme Hitze des Nachmittags besser ertragen - aber aller Wärme zum Trotz war es ein rundum gelungener Nachmittag dank Hr. Löw.
Besonders wertvoll war das Zusammensein beider Seniorengruppen, schön, dass immer wieder gemeinsame Termine geplant sind !
Gabriele Grether

 

 

 

 

 

zum Vergrößern bitte hier klicken

Seniorenfahrt : Straßburg - Colmar - Kaiserstuhl

Die Ev. Matthäusgemeinde hatte vom 23. bis 25 September 2014 zu einer (Senioren-)Fahrt nach Straßburg und Colmar eingeladen, an der auch viele Gemeindeglieder von Hl. Kreuz teilgenommen haben.
Das Wetter war uns hold und so machte es richtig Spaß, durch die Altstadt von Straßburg zu bummeln und das unvergleichliche Straßburger Münster zu bewundern.
Colmar lockte zu einem Spaziergang durch »Klein Venedig« (dies ist der Name des Verlaufes des Flusses Lauch in Colmar; hier stehen die hübschen Fachwerkhäuser beidseits des Flusses wie Perlen aufgereiht).
Die Krönung war jedoch eine Führung in der Dominikanerkirche, wo sich derzeit der Isenheimer Altar befindet. Fasziniert lauschten wir den detaillierten Erklärungen zu den verschiedenen Gemälden der Altarflügel, den Skulpturen im Altarschrein und dem umrahmenden Schnitzwerk - es war einfach einzigartig !
Weinprobe, Vesperabende und Spaziergänge steigerten zudem die gute Laune.
 
 
 
 
© Hl. Kreuz Darmstadt   |   Stand 15.06.2017
www.heilig-kreuz-darmstadt.de/gruppen/seniorenkreis.html
 
nach oben